Soziale Verantwortung und Mitwirkung an der Stadtentwicklung

Gegründet am 27.12.1990 als WBG Wohnungsbaugesellschaft Görlitz mbH wurde unser Unternehmen als einhundertprozentige Tochter der Stadt Görlitz mit der Sicherstellung der sozial verantwortbaren Wohnungsversorgung für breite Schichten der Bevölkerung, der Unterstützung der Siedlungspolitik, Projekten zur Realisierung der Infra- und Gewerbestruktur sowie maßgeblich zur städtebaulichen Entwicklung beauftragt. Seither agierten wir erfolgreich am Görlitzer Wohnungsmarkt.

Der demografische Wandel und die sich verändernden Anforderungen an das Wohnen erforderten bereits vor einigen Jahren eine strategische Neuausrichtung. Durch den Rückbau von 2.400 Wohnungen in den Görlitzer Randgebieten und hochwertigen Sanierungen in der historischen inneren Stadt verfügen wir als größter Vermieter der Neißestadt heute über einen qualitativ ausgewogenen Bestand von über 6.000 Wohnungen für Alt und Jung in allen Stadtgebieten von Görlitz.

Künftig sollen die Wohnungsangebote und die wohnbegleitenden Dienstleistungen noch stärker auf die einzelnen Zielgruppen zugeschnitten sein. Dabei werden ihre Bedürfnisse noch stärker Berücksichtigung finden. Besonderes Hauptaugenmerk gilt dem steigenden Bedarf an Wohnraumlösungen für Senioren und für junge Familien.

In Kombination mit der Erweiterung unserer Geschäftsfelder entwickelten wir uns vom einstigen kommunalen Wohnungsverwalter zu einer leistungsstarken Unternehmensgruppe und zu einem aktiven Partner bei der Stadtentwicklung.

Den positiven Wandel haben wir mit einem neuen Namen verbunden. Deshalb firmieren wir seit 1. Juli 2014 unter der KOMMWOHNEN-Gruppe. Mehr Vielfalt bei unseren Wohnungsangeboten und Dienstleistungen sollen künftig noch mehr Mieter - auch über die Stadtgrenzen hinaus – ansprechen und ihnen signalisieren:

KOMM WOHNEN in Görlitz!