Bauen und Wohnen Specials Dies & Das

Unterstützung

500 Euro für den Wünschewagen

von Jenny Thümmler

Was gibt es Schöneres, als einen Herzenswunsch zu erfüllen, gerade jetzt zur Weihnachtszeit? Die Wünsche, die der ASB mit seinem Wünschewagen das ganze Jahr über erfüllt, sind noch etwas besonderer. Sie kommen von todkranken Menschen, sind manchmal der letzte Wunsch überhaupt. Um diesen Menschen und ihren Angehörigen zu helfen, hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) vor drei Jahren den Wünschewagen aus der Taufe gehoben, im vorigen Jahr auch in Sachsen. Ein Auto, mit dem schwerstkranke Menschen jeden Alters einen Ausflug zu einem Ziel ihrer Wahl unternehmen können, wenn sie dazu allein nicht mehr in der Lage sind. Innen sieht der Wünschewagen aus wie ein moderner Krankenwagen, hat aber Fenster. Ein Team von Ehrenamtlichen unternimmt die Tour mit dem Patienten. Die Mitstreiter des ASB Zittau/Görlitz waren zum Beispiel im Sommer mit einer Frau in Hamburg. Sie wollte die Stadt unbedingt noch einmal erleben.

Um weitere Wünsche erfüllen zu können, ist der ASB auf Spenden angewiesen, da die Tour für den Kranken und die Begleitperson kostenlos ist. Dabei möchte KommWohnen helfen. Geschäftsführer Arne Myckert hat am Dienstag einen Scheck über 500 Euro an den ASB-Geschäftsführer Norbert Wege überreicht (Foto). Dafür verzichtet KommWohnen in diesem Jahr auf das Versenden von Weihnachtskarten an die Geschäftspartner, so wie es auch schon in den vergangenen Jahren gehandhabt wurde. "Wir freuen uns sehr über die Spende, das ist nicht selbstverständlich", sagt Norbert Wege. Das Projekt laufe gut und werde immer bekannter, ohne finanzielle Hilfen von außen sei es aber nicht machbar.

Der Görlitzer ASB ist noch auf der Suche nach Fachleuten aus dem medizinisch-psychologischen Bereich, die ihre Freizeit dem Wünschewagen widmen wollen. Das Projekt ist eine Palliativarbeit des ASB. Zehn Bundesländer haben solche Autos, das für den Raum Görlitz ist in Leipzig stationiert. Da die Wunschtour für den Kranken und die Begleitperson kostenlos sein soll, ist das Projekt auf Spenden angewiesen: ASB RV Zittau/Görlitz e.V., IBAN: DE54 8505 0100 0019 0028 90, Zweck: Spende Wünschewagen Sachsen.

Wunschanfragen an: Telefon 0341 686868, www.wünschewagen.de


Zurück zur Übersicht

Kundencenter

02826 Görlitz, Konsulstr. 65
Telefon: +49 3581 461-0

Sprechzeit:
Di   9.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Geschäftszeiten:

Mo 9.00 - 17.30 Uhr
Di 9.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 17.30 Uhr
Do 9.00 - 17.30 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Störungshotline

außerhalb der Geschäftszeiten
Telefon: +49 3581 33555

Vermietungsbüro

02826 Görlitz, Jakobstr. 4a
Hotline: +49 3581 461-111

Vermietungs-Service:

Mo 9.00-12.00 + 13.00-15.30 Uhr
Di 9.00-12.00 + 13.00-18.00 Uhr
Mi 9.00-12.00 + 13.00-15.30 Uhr
Do 9.00-12.00 + 13.00-15.30 Uhr
Fr 9.00-12.30 Uhr

SEGes 

02826 Görlitz, Jakobstr. 4a
Telefon: +49 3581 407417