Bauen und Wohnen Specials Dies & Das

Europastadt-Gespräch

"Stadt auf Probe" ist Thema beim Stadtgespräch

Wie kann eine Stadt wie Görlitz langfristig junge und gut ausgebildete Menschen gewinnen und dem demografischen Wandel trotzen? Welches Potential kommt dabei der Kreativwirtschaft zu? Welche neuen Anforderungen ergeben sich für die Stadtentwicklung, soll eine Kommune attraktiv sein für Kreative? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das erste Europastadt-Gespräch 2019 am 20. März. Das Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) lädt ab 17 Uhr in den Saal von KommWohnen (Konsulstraße 65) ein.

Der Kreativwirtschaft wird für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung ein besonderes Potential zugesprochen. Die Branche macht es jungen und gut ausgebildeten Menschen möglich, sich zu verwirklichen und ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, heißt es in der Pressemitteilung des IZS. Zugleich kann sie das Stadtleben bereichern. Kleinere Städte gewinnen damit wiederum an Anziehungskraft für junge, kreative Menschen.

Das Forschungsprojekt „Stadt auf Probe – Wohnen und Arbeiten in Görlitz“ nimmt genau diese Zielgruppe in den Blick. Noch bis Juni 2020 erhalten Interessierte die Möglichkeit, Görlitz als Wohn- und Arbeitsort kennenzulernen. Viele der Teilnehmenden sind in der Kreativwirtschaft tätig. Ergeben sich damit besondere Anforderungen an die Stadtentwicklung? Welche sind das? Und wie können Mittelstädte wie Görlitz attraktiv für die Kreativwirtschaft sein?

Im Europastadt-Gespräch werden Erwartungen und erste Erfahrungen dazu aus dem Projekt „Stadt auf Probe – Wohnen und Arbeiten in Görlitz“ vorgestellt. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit Experten ins Gespräch zu kommen. Impulsstatements geben Maciej Pilny von der Wrocław University of Science and Technology, Danilo Kuscher vom Kühlhaus Görlitz e. V. und Axel Krüger von der Krüger & Altmann Personal- und Kommunikationsberatung GbR. Die Veranstaltung wird simultan deutsch-polnisch übersetzt. Anmeldungen bitte per E-Mail bis 17. März an: izs-goerlitz(at)ioer.de.

Weitere Informationen: https://izs-goerlitz.ioer.de/aktuelles/ 

Europastadt-Gespräch Nr. 1/2019
„Stadt auf Probe – Potenziale der Kreativwirtschaft für die Stadtentwicklung“
Wann?    20. März 2019, 17 bis ca. 18.30 Uhr
Wo?    Saal der KommWohnen Service GmbH, Konsulstraße 65, 02826 Görlitz  

 

Hintergrund: Das Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) ist eine gemeinsame Einrichtung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden, und der Technischen Universität Dresden. Im Mittelpunkt der Forschung des IZS stehen aktuelle Herausforderungen der Stadtentwicklung, insbesondere im Kontext des demografischen und sozioökonomischen Wandels. Das IZS begleitet die Stadt Görlitz und weitere Städte bei der Entwicklung und Erprobung von Instrumenten zur Revitalisierung und für einen ökologischen Stadtumbau.

Die Europastadt-Gespräche dienen der offenen Debatte zu Themen der Stadtentwicklung und des Stadtumbaus in den Städten Görlitz und Zgorzelec sowie darüber hinaus. Dabei werden aktuelle Forschungserkenntnisse und Erfahrungen aus der Praxis dargestellt und diskutiert sowie Schlussfolgerungen für die Entwicklung vor Ort gezogen. Die zahlreichen Akteure der Stadtentwicklung sowie alle Interessierten erhalten ein Forum zur Diskussion, zum grenzüberschreitenden Austausch und zur Mitgestaltung.

Das Projekt „Stadt auf Probe – Wohnen und Arbeiten in Görlitz“ wird im Rahmen der „Nationalen Stadtentwicklungspolitik“ vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI)/Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gefördert. Das Leibniz-Institut für ökologische Raum¬entwicklung (IÖR), vertreten durch das in Görlitz ansässige Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) setzt das Projekt gemeinsam mit den Partnern KommWohnen Service GmbH, dem Amt für Stadtentwicklung der Stadt Görlitz sowie den Görlitzer Initiativen KoLABORacja e. V., Kühlhaus e. V. und Wildwuchs e. V. um. Weitere lokale Initiativen und Netzwerke unterstützen das Vorhaben.
Informationen zum Projekt: http://stadt-auf-probe.ioer.eu/

 


Zurück zur Übersicht

Achtung! Wir haben geänderte Öffnungszeiten in der Zeit von 13. bis 16. August!

 

Servicepoint

02826 Görlitz, Konsulstr. 65
Telefon: 03581 461 0

Geschäftszeiten:

Mo 9.00 - 17.30 Uhr
Di 9.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 17.30 Uhr
Do 9.00 - 17.30 Uhr
Fr 9.00 - 12.30 Uhr

Sprechzeit:
Di   9.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Achtung! Wir haben geänderte Öffnungszeiten in der Zeit von 13. bis 16. August!

 

Bei Havarie / Reparaturen / Problemen in der Wohnung

Rufen Sie uns an unter 4610!

Mo-Do  9.00-17.30 Uhr

Fr  9.00-12.00 Uhr

Nutzen Sie außerhalb der Geschäftszeiten bitte die Bereitschaftsdienste laut dem Aushang in Ihrem Haus.

 

SEGes 

02826 Görlitz, Jakobstr. 4a
Telefon: 03581 407417