Bauen und Wohnen Specials Dies & Das

Mieter vorgestellt

Wohnen üben

von Jenny Thümmler

Während andere Schüler morgens in ihre Klassenräume strömen, gehen Michelle, Sandy, Dennis und die anderen in ihre Wohnung. Dort lernen die Jugendlichen Kochen, Wäschewaschen, Bügeln, das richtige Putzen der verschiedenen Räume, den Umgang mit dem lieben Geld und vieles mehr, das man eben können muss, wenn man allein in einer Wohnung lebt. Während der Auszug aus dem Elternhaus für alle Jugendlichen ein großer Schritt in die Selbstständigkeit ist, stellt es für die Schüler der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule, die sich als Förderschule auf Kinder mit geistigen Entwicklungsstörungen spezialisiert hat, eine besonders anspruchsvolle Veränderung dar. In ihrer dreijährigen Berufsschulstufe haben sie Zeit, alles in Ruhe zu erlernen. „Das Kochen macht am meisten Spaß!“, sagt Sandy und zählt gemeinsam mit ihren Mitschülern auf, was es in den vergangenen Tagen gab: Nudeln, Kartoffeln mit Quark, Chili con carne, sogar Döner, alles selbstgemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solche Begeisterung freut das Pädagogenteam aus Kerstin Berger und Andrea Brendler. Die beiden Frauen „wohnen“ mit den Jugendlichen dort. Gemeinsam haben sie sich eine Wohnung in der Hohe Straße 19 – ein Haus im KommWohnen-Eigentum – eingerichtet: mit großzügiger Küche fürs gemeinsame Kochen, mit Spielezimmer, behindertengerechtem großen Bad, Waschmaschine und einem Gemeinschaftsraum mit Tischen und Stühlen. Wohnen so authentisch wie möglich, fernab von Schulräumen. „Es ist für unsere Schüler ganz wichtig, eine solche Trainingswohnung zu haben, auch wenn unsere Schule schon lebenspraktischer ist als andere“, sagt Kerstin Berger. Es gebe so viel, was beim Alleinwohnen anfällt, das sonst Eltern oder Lehrer übernehmen. Scheinbar einfache Dinge wie Telefonieren, um die Reparatur eines kaputten Wasserhahns bitten oder einkaufen gehen. Dinge, die man auch in einer Wohngemeinschaft mit anderen erledigen muss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zehn Schüler sind zwischen 14 und 17 Jahren alt. Für einige hat gerade das erste Jahr der Berufsschulstufe begonnen, für andere das letzte. Neun Jahre Schulzeit liegen hinter ihnen, wenn sie in diese Stufe wechseln. Um alle Schüler aufs Wohnen ohne Eltern vorzubereiten, hat die Stadtverwaltung Görlitz für die Schule eine weitere Wohnung im selben Haus angemietet. Nur für Fachunterricht wie Sport, Werken, Textil, Computer und für die Hofpausen gehen die Schüler noch in die Jahnschule um die Ecke. Der Rest spielt sich in der Wohnung ab.

Neben dem Wohnprojekt wird auch das Arbeiten immer wichtiger für die Schüler. Erst helfen sie an einem Tag pro Woche in Görlitzer Unternehmen wie Supermarkt, Gärtnerei, Großküche, Bettenhandel oder Freizeitanlage, später werden es mehrere Tage wöchentlich. Schritt für Schritt ins selbständige Leben. Da gibt’s natürlich auch Belohnungen. Gerade hat die Klasse die Zusage des Schulfördervereins für eine gesponserte Couch mit Tisch bekommen, Sandy liest sie vor. Die Freude ist groß: Dann wird das Spielezimmer noch gemütlicher.

Aber auch viel Drumherum vermitteln die Lehrer, Bewerbungen schreiben, Kassenbuch führen oder auch das richtige Beschriften eines Briefumschlags. All das üben die Schüler in den letzten drei Jahren ihrer Schulzeit, wenn sie eben diese Berufsschulstufe erreicht haben. Und das Projekt der Schule scheint anzukommen. Auf die Frage in die Runde, wer sich schon auf die eigene Wohnung freut, gehen alle Hände ohne zu zögern hoch.


Zurück zur Übersicht

Kundencenter

02826 Görlitz, Konsulstr. 65
Telefon: +49 3581 461-0

Sprechzeit:
Di   9.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Geschäftszeiten:

Mo 9.00 - 17.30 Uhr
Di 9.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 17.30 Uhr
Do 9.00 - 17.30 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Störungshotline

außerhalb der Geschäftszeiten
Telefon: +49 3581 33555

Vermietungsbüro

02826 Görlitz, Konsulstr. 65
Hotline: +49 3581 461-111

Vermietungs-Service:

Mo 9.00 - 16.00 Uhr
Di 9.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 12.00 Uhr
Do 9.00 - 16.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

SEGes 

02826 Görlitz, Jakobstr. 4a
Telefon: +49 3581 407417